Larmhof Banner

Unser Hof liegt direkt am bekannten Kastanienweg des Eisacktals

Der Larmhof (ursprünglich Laureinhof) wurde 1344 erstmals urkundlich unter dem Besitzer „Niklas der Kofler zu Laurein“ erwähnt. 1501 war Hans Laurein, Richter zu Villanders der Besitzer. Im Laufe der Zeit erscheint der Laureinhof laut Sage als Sommerresidenz des Zwergenkönigs Laurin. Seit 1795 ist der Larmhof im Besitz der Familie Winkler. 1797 brennen französische Soldaten den Weiler Sauders mitsamt Kirche nieder – nur die Keller des Larmhofes bleiben erhalten. Seitdem existiert die heutige Törggelestube. Der „Erbhof“ wird ab dem Jahre 1977 von den Eheleuten Cäzilia und Josef geführt

  • Larmhof in Villanders
  • Tiere am Larmhof in Südtirol
  • Kühe beim Larmhof in Südtirol
  • Weinberg Larmhof in Südtirol
  • Abendessen und Törggelen beim Larmhof in Südtirol
  • Weinkeller - Törggelen am Larmhof in Villanders
  • Speckkeller - Törggelen am Larmhof

Im Jahr 2014 wurde der Hof an Sohn Stefan und seiner Frau Sabine übergeben welche seither den Hof und Buschenschank mit viel Fleiß und Sorgfalt weiterführen.
Zum Hof gehören ca. 6 ha Kulturfläche, davon dient 1 ha zum Wein- und Obstanbau. Der Rest dient zur Erhaltung der rund 30 Stück Kühe und Kälber. Alle Produkte kommen fast zur Gänze aus dem Betrieb.